LESEN – die Schlüsselqualifikation

Lesen beginnt im Kindesalter durch das Vorlesen von Bilderbüchern, durch Zuhören, Mitdenken, Fragestellen und durch den  dabei entstehenden Wunsch, selbst lesen zu können. Lesen ist der Schlüssel zu Wissen, zu Kommunikation und somit zur Welt.

Lesen gehört zur Kultur des Menschen, der Buchdruck war vor rund 500 Jahren eine der größten Erfindungen der Menschheit. Bis dahin konnte man Nachrichten nur direkt mündlich oder durch Bilder vermitteln (Bilddarstellungen, Statuen). Lesen war das Privileg weniger Menschen. Auch heute nehmen internationale Bildzeichen auf Straßen und vor allem auch auf Flughäfen eine ähnliche Bedeutung von Informationsvermittlung wie früher ein.

Lesen als Kultur- und Wissensvermittlung hat trotz der neuen Medien, der Flut von Bildern, Videos und Blogs ersten Rang. Durch die Auseinandersetzung mit Texten wächst auch das Kennenlernen anderer Realitäten, zugleich der Wortschatz, ebenso der kritische Umgang damit bis hin zur Entwicklung von Eigenverantwortung und Entscheidungsfähigkeit. Wer nicht liest, dem bleiben Welten und Gedankengut anderer verschlossen.

Um der Krise des Lesens entgegen zu wirken, ist Leseerziehung in Schulen an der Tagesordnung. Ein Lesebuch im Rahmen der Schulbuchaktion für jedes Kind, Lesehefte des Buchklubs, Schulbibliothek und der Besuch von öffentlichen Bibliotheken motivieren Schüler/innen zum Lesen und zum Lernen. Spannender Literaturunterricht ist neben Gebrauchstexten und Zeitungsartikeln eine wichtige Forderung an den Deutschunterricht aller Schularten. (Herta Ucsnik, 15.5.2020)

Lesen hat Vorrang: Leseschwerpunkt an der Schule

  • Benutzung der schuleigenen Bibliothek
  • Besuch der Stadtbibliothek
  • Lesungen von Buchautoren
  • Lesetheater zum Mitmachen
  • Lesewanderung, Leseklettern, Buchpizza, Tandemlesen
  • Leseprogramme wie z.B. Lesikus, Celeco (Richtig lesen lernen), Antolin (Lesequiz)
  • Lesepatenschaften
  • Vorlesen mit Eintrittskarten
  • Spiele: Makerspace, Blind Date Book, Bookfaces
  • Buch der Woche
  • Leporello

Neue Klassenlesestoffe an der Schule: Klassiker der Kinderliteratur

Till Eulenspiegel (Deutsche Legendenfigur aus dem Mittelalter, erstes Buch: Straßburg 1510)

Rübezahl (Sagenfigur, Berggeist aus dem deutschen Riesengebirge, 16. Jahrhundert)

Die Schildbürger (Deutsche Sammlung von Schelmengeschichten, Volksbuch, 16. Jahrhundert)

Der Zauberlehrling (Ballade von Johann Wolfgang von Goethe, Druck 1827)

Robin Hood (Held einer spätmittelalterlichen Ballade, England)

Robinson Crusoe (von Daniel Defoe, London, 17. Jahrhundert)

Gullivers Reisen (von Jonathan Swift, Irland, 17. Jahrhundert)

Die Schatzinsel (von Louis Stevenson, Schottland, Ende des 19. Jahrhunderts)

Lesungen:

Sie fördern das Zuhören, das Nachdenken und machen Lust auf Bücher. Die Aktion „Zeitpunkt.Lesen“ des Landes Niederösterreich gibt einen einmaligen Förderbeitrag von 150€. Voraussetzung: Formelles Ansuchen, Projektbericht, Zeitungsartikel.

  

Kinderklassiker aus dem G&G Verlag, (Fotos: Herta Ucsnik)

 

   

Zufallsbild  

IMG_2768.jpg
   

Kontakt  

Ferdinand-Kurz-Gasse 24
3580 Horn
vs.horn@noeschule.at
 
Telefon:
0676/898317-500 (Direktion)
0676/898317-510 (Konferenzzimmer)
02982/2370-500 (Direktion)
02982/2370-510 (Konferenzzimmer)
 
Kontaktformular

Information über DSGVO

   

Login Form  

   
Stats counter, realtime web analytics, heatmap creator
   

Statistik  

89.6%Austria Austria
7.1%United States United States
1.6%Germany Germany

heute: 7
gestern: 12
diese Woche: 45
letzte Woche: 67
dieser Monat: 288
letzter Monat: 327
Total: 27847